• collage image title

    Festung Homburg

     

    Die Hohenburg war im 12. Jahrhundert Sitz der Grafen von Homburg. Sie erhielten 1330 von Ludwig dem Bayern für ihre Stadt am Fuße des Schlossbergs die Stadtrechte. Nach dem Tod des letzten Grafen von Homburg im Jahre 1449 fielen Burg und Stadt an die Grafen von Nassau-Saarbrücken. Diese bauten in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts die Burg in ein Renaissanceschloss um. Am 28. Juli 1793 wurde dieses Schloss von französischen Revolutionstruppen zerstört.
  • collage image title

    Tholey

     

    In den Jahren 1953 bis 1965 wurde das Hofgut als Justizvollzugsanstalt genutzt. Wechselnde Besitzer und diverse Nutzungsarten folgten, bis das Hofgut ab 1987 zu einem saarländischen Ökologiezentrum ausgebaut wurde. 2007 ging es in den Besitz der "Naturland Ökoflächen Management GmbH".
  • collage image title

    Burg Münzenberg

     

    Die seit 1162 namentlich bekannte Burg Münzenberg, regional auch Münzenburg oder Wetterauer Tintenfass genannt, liegt auf dem Münzenberg südlich des Ortes Münzenberg im hessischen Wetteraukreis. Sie ist eine der bedeutendsten aus dem Hochmittelalter stammenden Burganlagen Deutschlands.
  • collage image title

    Jüdischer Friedhof

     

    1937 fand die letzte Beerdigung auf dem Judenfriedhof in Uehlfeld statt. Im September 1938 verhaftete man zwei Uehlfelder Juden wegen „staatsfeindlichen Äußerungen“. Obwohl bis zu den Novemberpogromen 1938 sämtliche Uehlfelder Juden den Ort auf Befehl des NSDAP-Kreisleiters verlassen hatten, wurde die Synagoge samt ihrer Einrichtung und den Ritualien niedergebrannt. Das kleine Taharahaus auf dem Friedhof wurde in der Folgezeit komplett abgerissen. Etwa 40 der aus Uehlfeld stammenden Juden fielen in den Vernichtungslagern dem Holocaust zum Opfer,[3] sieben waren in die Vereinigten Staaten emigriert.
  • collage image title

    HDR Vermischtes

     

    Wenn eine Szene mehrmals mit unterschiedlichen Belichtungszeiten aufgenommen wurde, enthält jedes Bild unterschiedliche Pixel, die über- oder unterbelichtet wurden. Zur Erzeugung eines HDR-Bildes wird davon ausgegangen, dass die Helligkeit und Farbe der meisten Pixel in mindestens einem Bild der Serie korrekt wiedergegeben werden.
/