• collage image title

    Der Anfang……

    HDR Bilder aus 2008-2010

    Die ersten Versuche von HDR Bildern aus den Jahren 2008-2010. Neu bearbeitet 2013 nach meinem jetzigen Wissensstand und der Erfahrung aus 5 Jahren HDR Bilder. Im Gegensatz zur visuellen Wahrnehmung leiden Fotografien, die mit herkömmlichen Digitalkameras erzeugt wurden, häufig an Über- und Unterbelichtungen. Beim High Dynamic Range Imaging werden Bilddateien mit einem Dynamikumfang erzeugt, der die in der Natur vorkommenden Helligkeiten in ihrer Gesamtheit besser erfassen kann. Die Pixelwerte stehen dabei in proportionalem Verhältnis zur tatsächlichen Leuchtdichte. Erst bei der Darstellung eines HDR-Bildes wird dessen Helligkeitsumfang geeignet reduziert.
  • collage image title

    Auf dem Land

     

    Unmerklich wird Dein grünes Land dann schwärzlich, wenn Jahre über Lebens Landschaft gehn, vergangne Herzensliebe ist nicht schmerzlich, weil alle Liebesworte bald verwehn: Was schnalzend, voller Lust erging ins Ohr, kommt als ein schrecklich`Grauen dann hervor: Vorbei ist aller Küsse Liebesplage und Deine neue Freiheit froh nun trage!
  • collage image title

    Bad Homburg

     

    Der Kurort Bad Homburg vor der Höhe (amtlich Bad Homburg v. d. Höhe) ist die Kreisstadt des Hochtaunuskreises im Land Hessen und eine von sieben Sonderstatusstädten des Landes. Der Zusatz „Bad“ wird seit 1912 geführt. Die Kurstadt ist, wie einige weitere Taunusstädte, bevorzugtes Wohngebiet für in Frankfurt tätige, meist gut verdienende Pendler. Zugleich ist Homburg Sitz einer Reihe von Unternehmen, deren Beschäftigte als Einpendler die Auspendler an Zahl überwiegen. International bekannt ist Bad Homburg als Kurstadt und für sein Casino, das „Mutter von Monte Carlo“ genannt wird. Die Stadt ist Sitz des Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen.
  • collage image title

    Bergbau Technik Park

    Leipzig

    Am Kap Laura des Zwenkauer Sees wird im Ausstellungspavillon „AFB18“ mittels einer Modellanlage an ein technikgeschichtliches Monument – die Abraumförderbrücke 18 im Tagebau Zwenkau – erinnert. Ein zweites Vorhaben – der „Bergbau-Technik-Park“ - soll im Informationsverbund zur Braunkohlengeschichte der touristischen Belebung zweier Bergbaugroßgeräte dienen.
  • collage image title

    Dresden

     

    Bei den Luftangriffen auf Dresden wurden in vier aufeinander folgenden nächtlichen Angriffswellen vom 13. bis 15. Februar 1945 weite Teile des Stadtgebietes durch britische und US-amerikanische Bomber schwer beschädigt. Die genaue Zahl der Opfer ist ungewiss. Der Schaden an Gebäuden wird ebenfalls häufig zu hoch angegeben. 60 Prozent des Stadtgebietes waren von den Angriffen schwer betroffen, 15 km² ausgehend von der Innenstadt wurden gar total zerstört; Stadtteile im Norden und Nordwesten blieben dagegen wenig zerstört. Vorwiegend vom Flughafen Dresden aus wurde das ab Mitte Februar 1945 bis zum 6. Mai eingekesselte Breslau versorgt, ehe Dresden am 8. Mai, von der Roten Armee besetzt wurde.
  • collage image title

    Die Oper in OSLO

     

    Nachdem zwei Alternativstandorte am ehemaligen Westbahnhof und im alten Folketeater-Gebäude verworfen worden waren, entschied das norwegische Storting am 15. Juni 1999, dass die neue Oper ähnlich wie das Sydney Opera House unmittelbar am Hafen entstehen soll. Der erste Spatenstich erfolgte am 17. Februar 2003, die Grundsteinlegung im Herbst 2004. Die Fertigstellung des Gebäudes war zunächst für den September 2008 geplant, aufgrund der zügigen Bauarbeiten konnte die Eröffnung jedoch um fünf Monate vorverlegt werden.
  • collage image title

    Sætre

     

    In Sætre leben 3184 Einwohner (Stand: 1. Januar 2007). Hier stehen Industrieanlagen zur Herstellung von Sprengstoff. Sehenswert ist das Betriebsmuseum der Nitroglycerin Companiet.
  • collage image title

    Borre + Horten

     

    Horten ist eine Stadtkommune in der norwegischen Provinz Vestfold. Es ist eine Küstenstadt zwischen Holmestrand im Norden und Tønsberg im Süden. Die Kommune grenzt an Re und Tønsberg. Die Kommune umfasst die Stadt Horten und die Ortschaften Kirkebakken (Borre), Nykirke, Åsgårdstrand und Skoppum. Zum Stadtgebiet gehören die Inseln Bastøy, Løvøya, Mellomøya und Østøya. Die etwas nördlich des Ortsteils Karljohansvern liegende kleine Insel Vealøs mit der 1852-59 erbauten Festung „Norske Løve“ wird von der norwegischen Marine noch militärisch genutzt. Bastøy ist eine Gefängnisinsel. Geologisch liegt die Stadt in der Region des Oslograbens.
  • collage image title

    Stabkirche

    Heddal / Norwegen

    Der Sage nach erbaute der Troll Finn, der im Svintruberg unweit Heddals wohnte, das Gotteshaus im Laufe von nur drei Tagen. Einzelne Kunsthistoriker datieren die ältesten Teile der Stabkirche, vor allem den Chor, auf das 12. Jahrhundert zurück, was jedoch umstritten ist. Im Wesentlichen wurde der Bau wahrscheinlich um 1240 errichtet. Eine Runeninschrift in der Nähe des Südportals lässt den Schluss zu, dass die Kirche am 25. Oktober 1242 geweiht wurde. In schriftlichen Quellen wird sie erstmals im 14. Jahrhundert erwähnt.
  • collage image title

    AEG Nürnberg

    ehemaliges Firmengelände

    In den 80ziger Jahren sind dort 4.919 Menschen sind bei AEG Nürnberg beschäftigt. 1981 wird die 10-Millionste Waschmaschine verkauft. Trotzdem muss die Firma 1982 Vergleich anmelden. Notverkäufe sollen das Unternehmen retten. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten führen auch in Nürnberg zu Entlassungen. 2005 wird die Schließung des Werkes in Nürnberg und Verlagerung der Produktion nach Polen bekanntgegeben. Im Jahr 2007 läuft die letzte Waschmaschine vom Band, am 16. März wird das Werk geschlossen.
  • collage image title

    Quelle Nürnberg

    ehemaliges Firmengelände

    Am 19. Oktober 2009 teilte der Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg nach Angaben der Financial Times Deutschland mit, dass das Versandhaus Quelle abgewickelt werden sollte. Als Grund nannte Görg, dass nach ergebnislosen Verhandlungen mit einer Vielzahl von Investoren „Insolvenzverwalter wie Gläubigerausschuss jetzt keine Alternative zur Abwicklung von Quelle Deutschland mehr“ sähen. Für den Nachmittag des 20. Oktobers kündigte Görg eine Mitarbeiterversammlung in Nürnberg an. Formal wurde der Beschluss zur Liquidation auf einer Gläubigerversammlung am 11. November bestätigt.
/